Sonntag, 19. März 2017

Die 5. Welle | Rezension






Infos
Titel: Die 5. Welle
Autor: Rick Yancey
Verlag: Goldmann
Genre: Fantasy
Preis: 9,99 €
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 496
Reihe: Band 1 einer Trilogie

→ Kaufen? ♥ 


Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. Nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Cassie hat seit der Ankunft der Anderen fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie vor dem Tod. Aber kann sie ihm trauen? Sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält.




Sehr lange lag dieses Buch auf meinem SuB und hat darauf gewartet gelesen zu werden und ich bereue so sehr, dass ich es nicht schon längst gelesen habe. Ich denke mich hat vielleicht  das Filmcover abgeschreckt, das mag ich nämlich so gar nicht. Die Geschichte interessierte mich direkt, denn "Aliens" fand ich schon immer super spannend und ich muss sagen: Das Buch war einfach hervorragend!

Ich mochte einfach alles daran: die Charaktere, die Geschichte und auch den Erzählstil. Die Geschichte wird nämlich aus der Sicht von mehreren Charakteren erzählt, was ich nicht erwartet habe und mir sehr gut gefallen hat. Normalerweise ist das nicht so mein Ding, ich mag normal höchstens 2 Protagonisten, hier fand ich es aber sehr passend und überhaupt nicht störend. Ich mochte alle Charaktere sehr gerne, vorallem Cassie und Evan. Mir haben auch die Szenen zwischen den beiden mit am besten gefallen und auch das Kennenlernen war super aufregend. Allgemein hat der Autor es geschafft Protagonisten zu erschaffen, in die ich mich total hineinversetzen konnte, selbst in den gegebenen Situationen. 
Die Geschichte fand ich super spannend und hat mir wie gesagt richtig gut gefallen.  Es ist halt eine Dystopie und jeder muss für sich entscheiden, wie realistisch er die Ausgangslage findet, ich persönlich habe es nicht als unrealistisch empfunden. Ich konnte mir so ein Szenario jedenfalls vorstellen und habe es als glaubwürdig gefunden. Mich interessiert dieses Thema einfach sehr und so wie es da passiert ist total interessant. Mich hat die Handlung von Anfang an packen können.Ich fand keine Handlungsstränge unnötig und hab mich nie gelangweilt. Ganz im Gegenteil, ich wollte garnicht mehr aufhören zu lesen und hab das Buch dementsprechend auch relativ schnell durchgelesen und mir direkt den nächsten Band geholt. (Den ich btw auch mega gut fand :D) Der Schreibstil des Autors hat mir ebenfalls gut gefallen und mich packen können. 

Mehr gibt es da eigentlich nicht zu sagen, ich hab auch keine Kritikpunkte. Es gab einfach nichts, das mir negativ aufgefallen ist, mir hat das Buch durchwegs super gut gefallen. Bis auf das Cover vielleicht, dafür kann das Buch aber nichts. Ich kann es aufjedenfall jedem empfehlen, der solche Geschichten mag oder sich allgemein für dieses Thema interessiert. Für mich ist es definitiv ein Top Buch! 


→ super spannend und tolle Charaktere, absolut empfehlenswert! ♥






 Vielen Dank an den Goldmann Verlag, der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat! 





Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen